Mondberge - Ein Afrika-Thriller

Hintergrundstory

Die Überarbeitung

Bis Anfang Mai 2012 schrieb Meyer weiter an neuen Kapiteln, Klotz überarbeitete kontinuierlich die Texte. Nach fast einem Jahr Arbeit war dann eine erste Rohfassung abgeschlossen und konnte an die freie Lektorin Thirza Albert gegeben werden. Meyer gönnte sich ein paar Tage unter der Sonne Kretas und Klotz stürzte sich in die Vorbereitung des Marketings.

Bei seiner Rückkehr erwartete Meyer ein Schock: Die Lektorin hatte mehr als gründlich gearbeitet und 140 eng bedruckte Seiten Kommentare geschrieben. Doch da der Erscheinungstermin des Buches bereits feststand, gab es keine lange Bedenkzeit, sondern er stürzte sich umgehend in die Überarbeitung des Romans. Immer wieder formulierte er um, strich Figuren und ganze Kapitel raus, hielt intensive Rücksprache mit Klotz und der Lektorin, bis er schließlich Anfang September fertig war.

Erste Notizen
Der Entschluss zur Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Autor
Vorbereitung der Recherchereise
Ostafrika im Visier
Die Strapazen in den Bergen
Meyers Abstieg
Neue Welten
Höhenkrankheit
Begegnung mit den Gorillas
Textarbeit
Cover und Marketing
Die Überarbeitung
Die letzte Phase
Das fertige Buch