Mondberge - Ein Afrika-Thriller

Hintergrundstory

Textarbeit

Zurück im Rheinland begann die Zusammenfassung der Erlebnisse und Meyer formulierte die ersten Kapitel aus. Nach und nach füllte sich der Bildschirm mit der Rohfassung des Textes. Viele Wochen und Monate folgten aufeinander, unterbrochen von regelmäßigen Gesprächen der beiden über die Materie, die Figuren und die Story. Nach und nach schickte Meyer die Texte an Klotz, der sie genau unter die Lupe nahm, mit Informationen anreicherte und Textstellen umschrieb.

Nicht immer war die Arbeit von Harmonie geprägt. Auseinandersetzungen über die Ausgestaltung der Figuren und die vielen Erzählstränge folgten. Doch jedes Mal fanden die beiden eine gute Lösung im Dschungel der gemeinsamen Arbeit. Immer mit dem Ziel vor Augen: Wir werden diesen Thriller so gut machen, wie es nur irgendwie geht.

Erste Notizen
Der Entschluss zur Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Autor
Vorbereitung der Recherchereise
Ostafrika im Visier
Die Strapazen in den Bergen
Meyers Abstieg
Neue Welten
Höhenkrankheit
Begegnung mit den Gorillas
Textarbeit
Cover und Marketing
Die Überarbeitung
Die letzte Phase
Das fertige Buch