Mondberge - Ein Afrika-Thriller

Hintergrundstory

Vorbereitung der Recherchereise

Lange musste Meyer nicht überlegen, um zu einer Entscheidung zu kommen. Er sagte begeistert zu. Die Vorbereitungen konnten beginnen. Für Klotz bedeutete das, eine kleine Reisegruppe zusammenzustellen, damit die Kosten im Rahmen gehalten wurden. Er war in den letzten Jahren oft in Afrika gewesen, dass er sich medizinisch nicht vorbereiten musste. Für Meyer sah das anders aus.

Der alte Impfpass war irgendwo zwischen dem Kinderausweis und den Fotos vom 30. Geburtstag versteckt. Und er offenbarte, dass es an der Zeit war, damit zu einem Arzt zu gehen. Selbst die Tetanus- und Diphtherie-Impfungen lagen so weit in der Vergangenheit, dass sie längst überfällig waren. Außerdem standen der Schutz gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B, Tollwut und Typhus an. Neun Spritzen waren es insgesamt, die in den Körper des Autors gejagt wurden. Dafür musste sich die Reise auch lohnen!

Der Abreisetag verschob sich. Mehrere andere Teilnehmer, größtenteils bereits dem Mondberge-Projekt verbundene Fotografen, hatten zum anvisierten Termin keine Zeit. Also stürzten sich die beiden Autoren mit vollem Engagement in die Planung der Story. Klotz steuerte die Erfahrungen seiner Reisen nach Uganda bei, während Meyer die Dramaturgie entwickelte. Gemeinsam schufen sie auf diese Weise die Grundlage für eine spannende Entführungs-Story, die ugandische Geschichte mit deutschen Charakteren verband. Intensive Recherchen über Uganda, das Gebirge und die Menschen, die dort leben, waren damit verbunden.

Aus immer mehr Quellen kamen Informationen dazu, die den Plot untermauerten. Ein befreundeter BKA-Beamter lieferte Details zu den Krisenstäben, die eingerichtet werden, wenn Deutsche im Ausland entführt werden. Eine Afrikanistik-Professorin erzählte von ihren Erfahrungen in Uganda. Und die Fachliteratur über Afrika, den Ruwenzori und seine Mythen steuerte viele Details bei, die Eingang in den Thriller fanden.

Erste Notizen
Der Entschluss zur Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Autor
Vorbereitung der Recherchereise
Ostafrika im Visier
Die Strapazen in den Bergen
Meyers Abstieg
Neue Welten
Höhenkrankheit
Begegnung mit den Gorillas
Textarbeit
Cover und Marketing
Die Überarbeitung
Die letzte Phase
Das fertige Buch